David Hedison ist im Alter von 92 Jahren verstorben.
Der Schauspieler schloss bereits am 18. Juli für immer seine Augen, er starb friedlich im Kreis seiner Kinder in Los Angeles. Am besten war der Star für seine Darstellung des Felix Leiter im ‚James Bond‘-Franchise bekannt.

Alexandra und Serena, die Töchter des verstorbenen Film-Stars, verkündeten nun in einem Statement: "Auch in unserer tiefen Trauer werden wir von den Erinnerungen an unseren wundervollen Vater getröstet. Er hat uns alle aus tiefstem Herzen geliebt und diese Liebe jeden Tag zum Ausdruck gebracht. Er wurde von so vielen geliebt, die alle von seiner Wärme und seinem großzügigen Herzen profitiert haben. Unser Dad brachte Freude und Humor wohin auch immer er ging und all das tat er mit großartigem Stil."

Hedison war 1973 in dem Film ‚James Bond 007 – Leben und sterben lassen‘ and der Seite des ebenfalls bereits verstorbenen Sir Roger Moore zu sehen gewesen. 1989 kam er dann in ‚James Bond 007 – Lizenz zum Töten‘ mit Timothy Dalton in der Hauptrolle noch einmal als Leiter zurück. Hedison war der erste Schauspieler, der den Charakter zwei Mal verkörperte.