Diego Maradonas Ärzte werden wegen Mordes angeklagt

Wusstest Du schon...

Christina Aguilera: Ihr Sohn ist musikalisch begabt

Diego Maradonas Ärzte könnten wegen Mordes im Gefängnis landen.
Der legendäre Fußballer starb im November im Alter von 60 Jahren an Herzversagen, nachdem er sich einige Wochen zuvor einer Gehirn-OP unterzogen hatte.

Nun müssen sich sieben Personen wegen “vorsätzlichen Mordes” verantworten, wie ‘ESPN’ berichtet. Die argentinische Polizei durchsuchte das Haus und die Privatklinik von Dr. Leopoldo Lugue, dem Chirurgen, der die Operation an Maradona durchgeführt hatte. Neben Lugue werden außerdem die Psychiaterin Agustina Cosachov, zwei Krankenschwestern sowie drei weitere medizinische Facharbeiter angeklagt. Sollten sie verurteilt werden, drohen ihnen bis zu 25 Jahre im Gefängnis.

Maradonas Familie hatte bereits vor einiger Zeit Vermutungen geäußert, dass der Tod des Sportstars kein tragischer Unfall gewesen sei. Daraufhin hatten die zuständigen Behörden Ermittlungen eingeleitet, die darauf hinwiesen, dass der ehemalige Nationalspieler nach seiner Operation nicht ausreichend nachversorgt wurde. Der Fall wird am 31. Mai vor einem Richter angehört. Maradona galt als einer der größten Fußballer aller Zeiten. Insbesondere sein umstrittenes Siegestor bei der Weltmeisterschaft 1986 machte den Kicker zu einer Legende des Fußballs.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Simon Cowell: Spuk-Haus soll weg

Kate Moss: Sie tätowiert bald

Brian McFadden: Nochmal nicht geheiratet

Was sagst Du dazu?