Drake: Waren familiäre Probleme nur gelogen?

Wusstest Du schon...

Geri Horner: Die Kritiker können sie mal

Drakes Vater wirft ihm vor, über die Familienverhältnisse gelogen zu haben.
Der 32-jährige Sänger hat in Songs wie ‚Look What You’ve Done‘ über die schwierige Beziehung zu seinem Vater gesungen und darüber, dass dieser in seiner Kindheit so gut wie nie da war. Jetzt wirft dieser ihm vor, alles nur erlogen zu haben, um mehr Platten zu verkaufen. Für Drake unerträglich! So stellt der Rapper jetzt über seinen Vater, Dennis Graham, in seiner Instagram-Story klar: "Ich bin heute zu verletzt aufgewacht. Mein Vater wird alles sagen zu jedem, der ihn zuhört. Es ist traurig, wenn die Familie so wird, aber was können wir schon dagegen machen. Das sind die Leute, die wir am Hals hängen haben. Jede Aussage, die ich getroffen haben, war die Wahrheit und für manche Menschen ist es hart, die Wahrheit zu akzeptieren." Dabei hatte sein Vater noch im Sommer über seinen Sohn und dessen Beziehung zu seinem Enkel Adonis geschwärmt, wie im ‚People‘-Interview deutlich wurde: "Es ist so neu. Das Baby ist erst 17 Monate alt. Er hat bis jetzt nicht viel Zeit mit ihm verbringen können, aber das Kind liebt ihn. Ich habe die beiden zusammen gesehen – es ist einfach wunderschön." Dennis hat dem ‚Hotline Bling‘-Hitmacher noch keine Tipps gegeben, da er denkt, dass er diese nicht braucht, um ein guter Vater zu sein. Dazu erzählte er im Gespräch weiter: "Er braucht keine Tipps von mir. Er ist ein liebevoller Mensch."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Spruch des Tages

Anne Hathaway bekommt Überraschungs-Babyparty

Eddie Van Halen: Kehlkopfkrebs!

Was sagst Du dazu?