Ella Eyre über Prinz Harry und Herzogin Meghans Umzug nach Amerika

Wusstest Du schon...

Maria Furtwängler über Chancengleichheit: “Ganz offensichtlich eine Männerquote”

Ella Eyre findet es “traurig, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan in ein anderes Land ziehen mussten, um glücklich als Paar leben zu können”.
Die 26-jährige Sängerin sprach im Rahmen von Badoos ‘Truth Flirts’-Reihe mit dem TV-Star Lateysha Grace und Amir Amor von Rudimental darüber, dass das prominente Paar Großbritannien verlassen musste, um “glücklich zu leben”.

Eyre erklärte: “Ich weiß nicht, ob es so viel half, wie es das hätte tun sollen. Es ist traurig, dass dies eine wirklich großartige Gelegenheit war, ein Beispiel zu setzen. Es ist wirklich traurig, dass sie in ein anderes Land ziehen mussten, um als Paar glücklich leben zu können.” Ella sei jedoch froh darüber, dass gemischtrassige Paare in den Medien mittlerweile öfters vertreten sind. Als Eyre jünger war, soll das nämlich nicht der Fall gewesen sein. Die Künstlerin fügte hinzu: “Wir sind froh darüber, dass wir in einer Zeit leben, in der gemischtrassige Paare in den Medien mehr gezeigt werden, was mehr als wichtig ist, und etwas, das ich auf jeden Fall öfters sehen wollte, als ich aufwuchs.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Hart: Es wird ein Junge!

Robbie Williams akzeptiert seinen Haarausfall

Jenna Dewan und Steve Kazee: Es war Schicksal

Was sagst Du dazu?