Emilia Clarke muss sich durch das viele Haarefärben am Filmset von ‚Game of Thrones‘ nun von ihren langen Locken verabschieden.
Die 31-jährige Schauspielerin spielt in der Erfolgsserie von HBO die Rolle der Daenerys Targaryen, für welche sie ihre braunen Haare mit langen blonden Perücken überdecken muss. Doch damit nicht genug. Um nicht jedes Mal eine aufwändige Perücke tragen zu müssen, färbte sie ihre Haare am Ende blond. Nach acht Jahren des intensiven Färbens kommen nun aber auch die Haare der Sturmtochter an ihre Grenzen. So postete Clarke nun ein Video auf ihrem Instagram-Account, auf welchem sie nicht nur für ihren neuen Film ‚Solo: A Star Wars Story‘ wirbt, sondern auch für ihre neue Frisur. Die Überschrift ihres Clips lautet: "SEHR, SEHR GLÜCKLICH DARÜBER, DASS #solostarwarsstory DIESEN FREITAG ERSCHEINT!!!!!!! Außerdem liebe ich diesen FANTASTISCHEN neuen Bob, er war solch eine elegante Lösung, um sich von den vertrockneten Mutter der Drachen-Haaren zu trennen." Dazu dichtete sie den Hashtag: "Wenn deine Spitzen wie die eines Wildlings aussehen, dann wird es Zeit, sie abzuschneiden @jennychohair nach fast einem Jahrzehnt voller guter Erinnerung. Wegen dir kann ich nun meine super pfiffigen kurzen Haare vor und zurück wirbeln."

Ihre Frisur aus der HBO-Serie war dagegen nicht immer so leicht zu kreieren. Laut Angaben von Clarkes Friseur Kevin Alexander soll es ein steiniger Weg gewesen sein, die dem Buch entsprechende Haarfarbe zu kreieren. In einem Gespräch mit der ‚Time‘ gestand er: "Die richtige Farbe für Emilias Deanerys-Look zu finden, hat eine Ewigkeit gedauert. Jeder hat es als eine andere Farbe beschrieben. Manche Leute empfanden es als Platinblond, während andere es als cremiger empfanden. […] Im Buch werden ihre Haare als silberfarben beschrieben, doch färbt man die Haare zu grau, dann wirkt es schnell sehr alt. Und das passte nicht zu ihrem jungen Gesicht."