Fritz Wepper bekommt Hausverbot beim Tennisverein

Wusstest Du schon...

Brigitte Nielsen: Sorgen wegen ihres Alters

Fritz Wepper erklärt, warum er Hausverbot beim Tennisverein hat.
Der Schauspieler, seine Ex-Lebensgefährtin Susanne Kellermann und die gemeinsame Tochter der beiden, die siebenjährige Filippa, wohnen in Gmund am Tegernsee. Nicht weit entfernt befindet sich ein bei Promis beliebter Tennisclub, der Verein von Rottach Egern. Doch den darf Familie Wepper nicht besuchen. Wepper-Ex Kellermann sagte zu ‘Bild’: "Uns gegenüber wurde das damit begründet, dass ich mit anderen Mitgliedern vor drei Jahren eine Entscheidung des Vorstands per E-Mail kritisch hinterfragt habe. Es ging um die Kündigung der damaligen Tennisschule. Diese war Existenzgrundlage einer Familie. Wir wollten die Gründe wissen und uns für die Familie einsetzen."

Tochter Filippa wollte nun mit dem Training auf dem Tennisplatz beginnen, was ihr allerdings in der zweiten Stunde verwehrt wurde. Wepper erzählte dem Blatt dazu: "Laut des Vermittlers wollte Vereinsvorstand Oliver Eichhorn kein Mediationsgespräch. Stattdessen bekamen wir alle Tage später Hausverbot auf der Anlage." Ein Klärungsgespräch wolle der Verein nicht führen. Wie wichtig dem Schauspieler seine Familie ist, zeigt auch seine Reaktion im letzten Jahr, als Tochter Sophie Mutter eines kleinen Mädchens wurde. Gegenüber ‘Bild am Sonntag’ bestätigte der TV-Star die süße Botschaft: "Ja, es stimmt, ich bin frisch gebackener Großvater. Alle Parteien sind wohlauf, gesund und fröhlich." Über seine Enkelin schwärmte er: "Es ist ein Mädchen und heißt Claire. Ich nenne sie Clairchen, weil sie so unglaublich süß ist. Sie hat lange Beine, lange Finger und sieht jetzt schon aus wie eine richtige junge Dame."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gigi Hadids berühmte Freunde gratulieren ihr zur Geburt ihrer Tochter

John Legend: ‘Es war wirklich eine Überraschung’

Prinz Harry und Herzogin Meghan zurück in Großbritannien?