Geburt der kleinen Lilibet: „Diana wäre begeistert von der Namenswahl gewesen“

Geburt der kleinen Lilibet: „Diana wäre begeistert von der Namenswahl gewesen“

Prinzessin Dianas Stimmtrainer ist davon überzeugt, dass sie entzückt von Prinz Harrys Namenswahl für seine Tochter gewesen wäre.
Der britische Royal und seine Frau Herzogin Meghan durften sich letzte Woche über die Geburt einer Tochter freuen, der sie den Namen Lilibet ‚Lili‘ Diana Mountbatten-Windsor gaben. Stewart Pearce, der einst mit Harrys Mutter Diana zusammenarbeitete, ist der Überzeugung, dass die verstorbene Prinzessin von Wales voller Rührung auf den Tribut reagiert hätte. „Diana wäre begeistert über die Namenswahl für die Kleine gewesen. Da Diana die Verkörperung von Liebe und das Beispiel für bedingungslose Liebe war, wäre sie sehr aufgeregt über das Baby und seinen besonderen Namen gewesen“, erklärt Pearce im Gespräch mit ‚Us Weekly‘.

Die Geburt ihres süßen Neuankömmlings gaben Harry und Meghan am Sonntag (6. Juni) mit einem Statement bekannt, in dem sie auch die Namenswahl begründeten. „Lili wurde nach ihrer Urgroßmutter, Ihre Majestät die Queen, benannt, deren Familien-Spitzname Lilibet ist. Ihr mittlerer Name Diana wurde ausgewählt, um ihre geliebte verstorbene Großmutter, die Prinzessin von Wales, zu ehren“, schrieb das Paar auf der Homepage seiner Stiftung ‚Archewell‘.

Foto: Bang Showbiz

Das könnte dich auch interessieren

  • Kelly Brook: Baldige Hochzeit?

  • Lea Michele genießt ihre Schwangerschaft in vollen Zügen

  • Rihanna wird Mama: Promis gratulieren

    Rihanna
  • Hilary Duff will endlich die Geburt einleiten

  • Sophia Vegas braucht Hilfe

  • "Unser Start war nicht so einfach": Pietro Lombardi ist überglücklich, wieder Vater geworden zu sein

    Pietro Lombardi