Guido Maria Kretschmer: Kehrt er dem TV-Bereich nun den Rücken zu?

Wusstest Du schon...

„Ghostbusters“: So heizt Chris Hemsworth seinen Chefinnen ein

Verschwindet Guido Maria Kretschmer nun ganz aus dem Fernsehen?
Der Designer bringt nun seine eigene Frauenzeitschrift namens ‚Guido – eine von euch‘ auf den Markt. Doch damit er sich seinem Magazin voll und ganz widmen kann, muss der 53-Jährige in anderen Bereichen seiner Karriere kürzer treten. Das betrifft zum Beispiel auch seine beliebten TV-Moderationen.

In einem Interview mit vip.de erklärte er: "Ich habe dafür, dass ich die Guido jetzt mache, andere Sachen aufgegeben. Ich habe Moderationen aufgegeben und bestimmte Tätigkeiten beendet im letzten Jahr, ganz weise und geplant, weil ich jeden Monat in der Redaktion bin, Texte schreibe und auch die Modestrecken baue." Neben den Modestrecken werden die Fans aber auch viele tolle Geschichten von ganz normalen Frauen vorfinden, mit vielen Mutmachergeschichten und Humor, wie Guido verspricht. Doch eine kleine Sache wird fehlen: Männer! Im Entstehungsprozess waren diese aber eigentlich noch Teil des neuen Magazins. "Ich hatte eine Rubrik, die ich ganz toll fand: "Pimp up your husband – wie man seinen Mann umstylt, ohne, dass er es mitbekommt", aber das fanden die in der MaFo [Marktforschung] nicht so toll".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Chastain: Erstes Baby dank Leihmutter?

Cara Delevingne will zurückschrauben

Florence Pugh kritisiert oberflächliches Hollywood