Harry und Meghan: Rückzug aus der Königsfamilie

Wusstest Du schon...

Michael Buble geht in Rente

Prinz Harry und seine Frau Meghan ziehen sich von royalen Verpflichtungen zurück.

Prinz Harry und die Herzogin von Sussex gaben öffentlich bekannt, dass sie als ranghohe Mitglieder der königlichen Familie zurücktreten und sich damit auch von den royalen Aufgaben zurückziehen möchten. Grund für diese Entscheidung sei der Wunsch, finanziell unabhängig zu werden. Harrys Großmutter und Oberhaupt der königlichen Familie, Königin Elizabeth II, möchten die jungen Eltern des acht Monate alten Archies dennoch weiterhin unterstützen. In der öffentlichen Erklärung auf ihrem Instagram Account heißt es: "Nach vielen Monaten des Nachdenkens und internen Diskussionen haben wir uns dazu entschieden, dieses Jahr eine neue Richtung einzuschlagen, um eine neue, fortschrittliche Rolle innerhalb dieser Institution einzunehmen. Wir möchten als ranghohe Mitglieder der Königsfamilie zurücktreten und arbeiten, um finanziell unabhängig zu werden, während Ihre Majestät die Königin weiterhin unsere vollste Unterstützung genießt."

Der 35-Jährige und seine Frau werden ihren Wohnsitz in Zukunft zwischen Großbritannien und Meghans Heimat Nordamerika aufteilen. Durch den Rückzug aus der königlichen Familie erhofft sich das Paar, das seit 2018 verheiratet ist, auch Vorteile für seinen Sohn Archie. "Die geografische Distanz wird es uns ermöglichen, unseren Sohn mit einer Wertschätzung für die royale Tradition aufzuziehen, in der er hinein geboren wurde und gleichzeitig wird es unserer Familie Raum geben, um uns auf das nächste Kapitel zu konzentrieren", heißt es in der Mitteilung weiter.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Harald Glööckler: Ich verstehe nicht, warum Leute sich über Schönheits-OPs aufregen

“Spannender und komplexer”: ‘Tatort’-Killer Christopher Schärf mag Bösewichte

Nachbarschaftsärger: Vin Diesels Security nervt seine Mitmenschen

Was sagst Du dazu?