Camilla, die Herzogin von Cornwall, soll immer noch damit kämpfen, ihre Symptome des Coronavirus „abzuschütteln“.
Das 74-jährige Mitglied des britischen Königshauses war positiv auf das Virus getestet worden, Tage nachdem bekannt wurde, dass sich ihr Ehemann Prinz Charles zum zweiten Mal mit COVID-19 infiziert hatte.

Camilla verriet jetzt, dass sie das Virus bisher noch nicht loswerden konnte, weil sie seit ein paar Wochen immer noch unter Husten leiden würde. In einem Gespräch mit den Ruderinnen Kat Cordiner, Abby Johnston und Charlotte Irving bei einer Veranstaltung zum Internationalen Frauentag im Clarence House am Mittwoch (8. März) erzählte die Herzogin: „Es hat drei Wochen lang gedauert und ich kann es immer noch nicht abschütteln. Wahrscheinlich wird meine Stimme plötzlich verschwinden und ich könnte anfangen, zu husten und zu prusten.“ Die Ruderer brachen im Januar den transatlantischen Rekord, als sie in insgesamt 42 Tagen, sieben Stunden und 17 Minuten über den Atlantik ruderten und dabei Geld für die karitativen Organisationen Macmillan, Cancer Research UK und die Royal Marsden Cancer Charity, sammelten.

©Bilder:BANG Media International – Camilla Duchess of Cornwall Feb 2022 Avalon