Iris Klein

picture alliance/dpa | Felix Hörhager

"Ich hab gehofft, dass es nicht so ist": Iris Klein zieht in den 'Promi Big Brother'-Container

Die Katzenberger-Mama ist aus dem Sack. Gemunkelt wurde es ja schon eine Weile, aber jetzt ist Reality-Star Iris Klein (56) tatsächlich als Überraschungs-Kandidatin in den Container bei 'Promi Big Brother' gezogen. Als Letzte betrat die Mutter von Daniela Katzenberger (37) am Montagabend um eine halbe Stunde vor Mitternacht das Haus, nachdem sie zuvor stundenlang im Cocktailkleid in der Kälte gewartet und gebibbert hatte.

"Ich bin ruhig" — wie lange noch?

Dort wartete unter anderem bereits ihr Noch-Ehemann Peter Klein (56), mit dem sie seit Monaten im Rosenkrieg-Clinch liegt, nachdem er sie am Rande des Dschungelcamps Anfang des Jahres angeblich mit Schauspielerin Yvonne Woelke (42) betrogen haben soll. Offiziell sind beide noch verheiratet, doch sie unterhalten den deutschen Boulevard schon länger mit ihrer sehr öffentlichen Trennung. Es dauerte eine Weile, dann hatte Peter sich im Griff: "Ich habe gehofft, dass es nicht so ist. Aber jetzt ist es so, ich bin ruhig. Ich bin ein erwachsener Mensch. ICH bin erwachsen. Hör’ auf meine Worte.“ Ansonsten blieb es zwischen beiden vorerst ruhig, obwohl sie gemeinsam eine Einkaufs-Challenge bewältigen mussten, bei der sie darauf achteten, sich betont nicht in die Augen zu sehen.

Iris Kleins Kampfansage

Im Einspieler zu Iris Klein sah es da zuvor noch ganz anders aus. "Denkst du, ich gönne meinem Ex den Sieg? Nie und nimmer!" machte Iris Klein dabei ihre Kampfansage an Peter. Dass es zwischen beiden in den nächsten Tagen so ruhig bleiben wird, ist wohl so gut wie ausgeschlossen. Schließlich sind beide mitteilungsfreudig, und die anderen Kandidat*innen werden sie schon aus der Reserve locken, zumal jetzt der schlimmste Alptraum von Trennungsgrund Yvonne Woelke wahr geworden ist. Die hatte gegenüber 'Bild' die Sorge geäußert, dass sich die Konkurrenz von Peter gegen ihn zusammenschließt, allen voran Patricia Blance: "Ich weiß auch, dass Patricia sich gut mit Iris versteht und bin mir sicher, dass sie gegen ihn schießen wird. Vielleicht zieht Iris ja sogar auch noch ein. Dann wird es richtig eng für Peter, gegen zwei Furien!" Zudem würde Patricia auch sie hassen: "Sie war eifersüchtig auf mich." Mit Peter und Iris Klein ist auf jeden Fall genug Zündstoff im Container.

Bild: picture alliance/dpa | Felix Hörhager

Das könnte dich auch interessieren

  • Iris Klein blickt nach der Trennung nach vorn: Neue Herausforderung in New York

    Iris Klein
  • Jürgen Milski: Das Aus kam dann doch überraschend

    Jürgen Milski
  • Iris Klein: Jetzt gibt es Zoff mit Danni Büchner

    Iris Klein
  • 'Promi Big Brother': Melanie Müller fehlt die körperliche Nähe

    Melanie Müller
  • Iris Klein plant weitere Brust-OP: Warum sie sich erneut unters Messer legt

    Iris Klein
  • Patricia Blanco: Endlich wieder sie selbst

    Patricia Blanco