Idris Elba: Warnung für rassistische Filme

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Idris Elba findet, dass man vor rassistischen Filmen warnen sollte.
Der ‘Luther’-Darsteller findet nicht, dass Produktionen, die rassistische Tendenzen beinhalten, grundsätzlich aus dem TV verbannt werden sollten. Stattdessen glaube er, dass es sinnvoller wäre, diese Streifen mit einer besonderen Warnung zu versehen und trotzdem auszustrahlen. Im Interview mit ‘Radio Times’ erklärt Idris: "Ich glaube sehr an die Meinungsfreiheit. Aber die Sache mit der Meinungsfreiheit ist, dass es nicht für jeden eine gute Sache ist. Deswegen haben wir ein Bewertungssystem. Wir sagen dir, dass dieser Inhalt für Minderjährige unangemessen ist usw. Um sich über etwas lustig zu machen, muss man es verstehen. Aber rassistische Dinge in einer Sendung zu zensieren – ich finde, die Zuschauer sollten wissen, dass solche Shows gemacht werden. […] Ich glaube nicht an Zensur."

Erst vor kurzem sprach der Filmstar darüber, dass es ihn glücklich mache zu sehen, wie sehr Antirassismus heutzutage an Popularität gewinnt. Im Interview mit dem Kulturmagazin der britischen Zeitung ‘The Sunday Times’ erklärte er: "Vor vier Jahren stand ich im Parlament und sprach über die Bedeutung von Diversität auf der Leinwand – und Diversität im Denken – wie es die Welt formt. Vier Jahre später sehe ich, dass die Nadel sich bewegt. Es ermutigt mich, zu sehen, dass Unternemen, Organisationen und Individuen ihre Art, über Gleichberechtigung nachzudenken, verändern. Aber wenn die Dinge hart werden, leidet die Diversität darunter. Wir können jetzt nicht aufhören und die Dinge zurücklaufen lassen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Megan Fox: ‘Jennifer’s Body – Jungs nach ihrem Geschmack’ hatte nie eine Chance

Zac Efron tritt dem Cast von ‘Firestarter’ bei

Kevin Hart: Er ist zum vierten Mal Vater geworden

Was sagst Du dazu?