J.K. Rowling trauert um ‚Harry Potter‘-Figur

Wusstest Du schon...

Kendrick Lamar veröffentlicht Überraschungs-Album

J.K. Rowling zollt einer ganz besonderen ‚Harry Figur‘-Figur Tribut.
Am Mittwoch (2. Mai) hat sich der Jahrestag der großen Schlacht von Hogwarts gejährt und wie es zur Tradition geworden ist, hat sich die Bestsellerautorin erneut für einen Romantod entschuldigt. Dieses Mal gedachte Rowling der Figur des unter Fans äußerst beliebten Hauselfen Dobby, der Harry und seinen Freunden bis zum Tode treu zur Seite stand. Dobby starb im letzten Teil der Fantasyreihe durch die Hand von Voldemorts Gespielin Bellatrix Lestrange, die ihm im Hause der Malfoys ein Messer in die Brust jagte. Ein schockierender Tod, den die Leser bis heute betrauern.

Umso größer die Freude der Fangemeinde, dass Rowling am Jahrestag an den tapferen Hauselfen erinnert. "Dieses Jahr entschuldige ich mich dafür, jemanden getötet zu haben, der nicht während der Schlacht von Hogwarts starb, sondern sein Leben gegeben hat, um die Leute zu retten, die gewonnen haben. Ich spreche natürlich von Dobby, dem Hauself", schrieb die 52-Jährige auf Twitter.

Letztes Jahr entschuldigte sich die Schriftstellerin dafür, Severus Snape ermordet zu haben, im Jahr davor gedachte sie Remus Lupin, während 2015 Fred Weasleys Tod betrauert wurde.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Evelyn Burdecki: Lippen sind aufgeplatzt!

‚Drei Engel für Charlie‘-Neuauflage ist im Kasten

Ryan Seacrest: Liebe wegen glutenfreien Pancakes