Kanye West erklärt seinen Fashion-Fauxpas

Wusstest Du schon...

The Rolling Stones geben die Support-Bands für ihre Tour bekannt

Kanye West verteidigte seine eng sitzenden Yeezy-Sandalen, indem er behauptete, er habe sie auf die japanische Art getragen.
Der 41-jährige Rapper wurde letzte Woche auf 2Chainz‘ Hochzeit von seiner Frau Kim Kardashian West für seine schlechtsitzenden Schuhe aufgezogen. Jetzt sagte er, dass seine 128 Euro teuren Flip-Flops von Yeezy nicht zu klein seien. Vielmehr hätte er sie auf eine ganz spezifische Art getragen, die in Japan populär ist. Dazu postete der ‚Golddigger‘ Interpret am Dienstag ein Foto auf seinem Twitter-Account, um die Internet-Hater und seine Ehefrau zum Schweigen zu bringen. "Die japanische Art" betitelte er das Foto, um seinen Fans zu verdeutlichen, dass kleine Flip-Flops die richtige Trageweise sind. Zusätzlich wird auf den Bildern erklärt: "Die Riemen sollten eng, aber nicht zu eng zwischen den beiden Zehen liegen. Eure Fersen sollten 1 bis 2 cm über die Holzsohle herausstrecken."

Aufgrund seines Fashion-Fauxpas musste sich Kanye genügend Spott anhören. Zunächst von seiner Frau, die in ihrer Instagram-Story auf die Schuhe ihres Mannes zoomte und scherzte: "Die wirkliche Frage ist, passen die? Das wollen alle wissen. Welche Größe ist das?" Auch das Internet zog über Kanyes Schuhwahl her. Ein Twitter-User postete: "#KanyeWest Schuhe, die er zu 2Chainz‘ Hochzeit trug, sehen genau so aus, wie wenn ich mir die Pantoffeln meiner Mutter ausleihe, um schnell etwas aus dem Garten zu holen…" Nichtsdestotrotz ist das Yeezy-Design komplett ausverkauft, seitdem die Flip-Flops an Kanyes Füßen zu sehen waren.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?