Kehlani: Enttäuscht von ihren Fans

Wusstest Du schon...

Ellen Pompeo: Manchmal zu herrisch?

Kehlani zeigt sich enttäuscht von den Reaktionen auf ihre Schwangerschaft.
Die 23-jährige Sängerin, die sich selbst als pansexuell identifiziert, plauderte letzten Monat das süße Geheimnis aus, dass sie ihr erstes Baby erwartet. Statt sich mit der Musikerin zu freuen, reagierten viele Fans jedoch mit negativen Kommentaren. "Ich habe alles bekommen. Von ‚Ich dachte, sie ist lesbisch‘ und ‚Sie hat das Queer-Sein benutzt, um ihre Karriere zu promoten, dann hat sie uns mit einem Mann betrogen‘ bis hin zu ‚Der Vater ihres Babys ist nur ein Samenspender’", packt Kehlani aus.

Im Gespräch mit dem ‚Nylon‘-Magazin räumt die ‚Good Life‘-Interpretin nun mit den unangebrachten Vorwürfen auf: "Ich habe mich nie als lesbisch identifiziert. Ich war schon immer pansexuell. Mein erstes Mixtape enthielt Songs über Männer und Songs über Frauen. Ich bin nie aufgewacht und entschied, die ‚Queer-Ikone‘ des Jahrhunderts zu sein." Es sei unmöglich, allen Erwartungen zu genügen. "Es versetzt mich schon genug in Angst, dass ich jenseits meiner Kunst so viel Aufmerksamkeit auf mich ziehe. Es gibt Leute da draußen in dieser Gemeinschaft, die auf realistischere Weise für Gleichheit kämpfen, statt Songs darüber zu machen und bei Events zu performen wie ich", gesteht der R&B-Star.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Mario Götze: Romantik zum Geburtstag