Kevin Smith: Veganes Thanksgiving

Wusstest Du schon...

Noel Gallagher: Enttäuschung über die Arctic Monkeys

Nachdem er eine Anfang des Jahres eine Herzattacke erlitten hatte, verzichtet Kevin James dieses Jahr Thanksgiving auf dem Truthahn.
Der 48-jährige Filmemacher entkam im Februar nur knapp dem Tod, als eine seiner wichtigsten Arterien verstopfte und den Blutzufluss zu seinem Herzen verlangsamte. Seitdem lebt der ‚Clerks‘-Star um einiges gesünder und verlor dabei sogar schon 50 Pfund. Den amerikanischen Feiertag will Kevin daher ebenso gesund begehen, weshalb er den traditionellen Truthahn mit einer veganen Variante ersetzte. Gemeinsam mit seiner Tochter nahm der Star an der 33. ‚Adopt a Turkey‘-Aktion teil, bei der Familien Truthähne retten statt sie zu essen. In einem Video für das Projekt erklärte Kevin: "Ältere Leute erzählen einem immer, dass es okay ist, Tiere zu essen, dass wir Tiere essen sollen. Und weißt du, eine lange Zeit lang dachte meine Generation das auch. Jetzt wissen wir es besser. Man vermisst nichts. In diesem Jahr brechen wir zum ersten Mal mit der Tradition. Niemand wird einen Vogel essen."

Erst vor kurzem sprach Smith darüber, dass sein neuer Lebensstil ihm ein gutes Gefühl gebe. Über seine Herzattacke sagte er im Interview mit ‚The Blast‘: "Über Jahre hat sich eine hunderprozentige Verstopfung ergeben, das Blut muss langsamer und langsamer geworden sein bis zu dem Punkt, an dem es blockiert wurde und deshalb hatte ich eine schwere Herzattacke. Aber plötzlich fühlte ich mich tausendmal besser."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Hätten Sie das über Prinz Charles gewusst?

Lorde beschuldigt Kanye West: Hat er bei ihr geklaut?

Céline Dion: Geschlechterneutrale Kollektion