‚Let’s Dance‘: Die Strategien der Stars

Wusstest Du schon...

Michelle Obama: Das kontrollierte Leben ihrer Töchter im Weißen Haus

Die diesjährigen Teilnehmer von ‚Let’s Dance‘ wollen auf ihre eigene Weise punkten.
14 namhafte Prominente gehen auch in diesem Jahr an den Start der beliebten Tanzshow von RTL, in der sie mit Profitänzern zusammengewürfelt werden, mit denen sie ihr tänzerisches Können unter Beweis stellen müssen und zur Vorbereitung gehört natürlich auch, sich seiner Stärken bewusst zu werden.

"Es ist ja wirklich Teil meines Jobs, fit zu sein oder eben Programme entwickelt zu haben oder eben die Leute an den Sport heranzuführen", erklärt zum Beispiel Barbara Becker ihre Herangehensweise gegenüber RTL. Trotzdem hat sie vor dem Tanzsport Respekt: "Die Schritte müssen stimmen und man wird natürlich auch beurteilt. Das ist mir auch noch nicht passiert, dass man im Club dann irgendwie die Nummer hochgehalten und gesagt hat: ‚Das war gut!’"

Auch Benjamin Piwko hat eine ganz eigene Strategie für die Show im Repertoire. Bei dem 38-Jährigen ist das aber auch notwendig, denn er ist der allererste gehörlose Teilnehmer, den es bei ‚Let’s Dance‘ je gab. "Ich glaube, ich kopiere das einfach. Es ist genau das gleiche, wie bei meinem Kampfsport", erklärt der Sportler und Schauspieler. "Ich freue mich unglaublich auf die neue Erfahrung. Tanzen! Auch wenn ich nicht hören kann, bin ich voll dabei und gebe mein Bestes."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Lilly Beckers emotionales Liebesgeständnis