Liam Payne fällt es schwer, One Direction-Lieder ohne seine Bandkollegen zu singen

Wusstest Du schon...

The Killers: Album-Experiment ohne Gitarrist

Liam Payne fällt es nicht leicht, One Direction-Lieder ohne seine Bandkollegen zu singen.
Der 27-jährige Musiker spielte am Samstagabend (31. Oktober) einige der größten Hits der Boyband in den Londoner Dungeons und gab zu, dass es “hart” sei, die Lieder ohne seine Kollegen zu singen.

Gegenüber der ‘Bizarre’-Kolumne der ‘The Sun’-Zeitung erklärte der Sänger: “Heute bei den Proben fand ich es schwer, die Songs ohne die Jungs zu singen. Es ist ein Kampf, es bringt so viele Erinnerungen zurück. Man muss es einfach lieben.” Liam, der mit seiner Ex-Partnerin Cheryl den dreijährigen Sohn Bear großzieht, begann das gruselige Halloween-Konzert in einem Käfig und erzählte, dass es eine der “komischsten und wundervollsten” Performances seiner Karriere war. Berichten der Publikation zufolge, verriet der Künstler nach der Show in einer Frage-Antwort-Runde: “Dies ist die komischste und wundervollste Show, die ich jemals gespielt habe. Ich glaube nicht, dass ich jemals zuvor ein Konzert in einem Käfig angefangen habe.”

Liams Fans konnten sich das virtuelle Event online anschauen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge: Keine Zeit für Filmabende

Dolly Parton: Glaubt an eine bessere Welt nach der Pandemie

Helen Mirren vermisst London

Was sagst Du dazu?