Lili Reinhart: Zu früh gesprochen

Wusstest Du schon...

Paris Hiltons Eltern: Verklagt von der ehemaligen Haushälterin

Lili Reinhart sprach über die Belästigung zu früh.
Bereits 2017 hatte die Schauspielerin, die vor allem durch ihre Rolle als Betty Cooper in der Netflix-Serie ‘Riverdale’ bekannt ist, über einen schockierenden Vorfall, der ihr im Alter von 16 Jahren widerfuhr. Damals soll ein Arbeitskollege versucht haben, sich der jungen Darstellerin aufzuzwingen, und vor drei Jahren sprach die 23-Jährige in einem Tumblr-Post über das Thema. Heute bereut sie, damit nicht länger gewartet zu haben, weil sie das Geschehen damals noch nicht wirklich verstanden habe.

In einem Interview mit dem ‘Allure’-Magazin erklärt die hübsche Blondine, dass sie sich damals nur auf die körperliche Belästigung konzentriert habe, nicht aber auf die psychische. "Ich denke, ich habe meine Geschichte geteilt, bevor ich sie wirklich verstanden hatte. Ich habe immer als etwas Physisches daran gedacht, aber es war mehr ein psychologischer Missbrauch." Das Ganze sei auch nicht auf einen einzelnen Vorfall zurückzuführen, sondern über mehrere Wochen geschehen. "Es umfasste Monate. Ich habe einfach mitgemacht und ich wollte seine Wertschätzung haben, weil wir zusammen gearbeitet haben. Ich wollte, dass mein Arbeitsumfeld einfach ist."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

5 Arten, wie Prominente ihre Freizeit 2020 verbrachten

Gary Barlow: Es war schwer

Lily Collins und Charlie McDowell haben ein Hochzeitsdatum

Was sagst Du dazu?