Mariah Carey: Keine schönen Erinnerungen an Weihnachten

Wusstest Du schon...

Prinz William versteht Charles‘ Klimabemühungen

Mariah Careys Weihnachten ihrer Kindheit wurde “immer” von “dysfunktionalen Familienmitgliedern” vermasselt.
Die ‘All I Want For Christmas Is You’-Interpretin, die mit ihrem Ex-Ehemann Nick Cannon Zwillinge großzieht, erinnerte sich daran, dass sie im Alter von zwölf Jahren “sehr viele schreckliche Dinge erlebte”.

Trotz ihrer unglücklichen Erfahrungen, die sie während der Festtage als Kind machte, verlor Mariah niemals ihre Hoffnung und träumte davon, ein “perfektes” Weihnachten zu feiern. Und deshalb stellte die Sängerin sicher, dass sie jedes Weihnachten zu einem extravaganten Fest machte, nachdem sie sich von ihrem ersten Ehemann Tommy Mottola im Jahr 1998 trennte. Im Rahmen eines Interviews für die digitale Ausgabe des ‘Elle’-Magazins, erklärte Mariah: “Nachdem meine erste Beziehung und Ehe [mit Tommy Mottola] vorbei war, veranstaltete ich die Weihnachtsfeste so, wie ich sie immer haben wollte. Als ich 12 Jahre alt war, erlebte ich viele schlechte Dinge. Aber da ist auch der Esprit dieses Kindes, der Kämpferin, die nicht aufgibt, die akzeptiert, wer sie ist, sogar dann, wenn die Welt das aus meiner Sicht nicht verstanden hat.”

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lily Collins spricht über ihre Magersucht: “Ich habe vieles verpasst”

Scott Disick freut sich für Kourtney Kardashian

Billie Eilish kann wegen ihres Ruhmes nicht feiern gehen

Was sagst Du dazu?