Paris Hilton (40) ist jetzt soweit. Nachdem sich die Hotelerbin und Reality-Queen durch mehrere kurzfristig gelöste Verlobungen und abgesagte Hochzeitstermine bereits den Spitznamen 'Die Braut, die sich nicht traut' erworben hatte, soll es mit Carter Reum (40) klappen. Noch diese Woche will sie den Geschäftsmann heiraten.

Drei Verlobungen, keine Hochzeit

Um zu zeigen, dass es sich bei Carter wirklich um den Einen handelt, lässt sich die DJane sogar von einem TV-Team über die Schulter schauen. Die Reality-Show 'Paris In Love' soll in 13 Teilen ihren Weg zum Altar dokumentieren. Ab Donnerstag (11. November) können Zuschauer dabei sein, wie Carter seinen Antrag machte, wie Paris sich nach einem Hochzeitskleid umsieht, wie beide einen wilden Jungesell*innen-Abschied in Las Vegas feiern und schließlich — hoffentlich — Ja zueinander sagen. Wir erinnern uns: Die Hotelerbin war bereits drei Mal zuvor verlobt, doch zur Hochzeit kam es nie.

Paris Hilton ist zuhause

Auf Social Media läutete Paris Hilton die große Woche ein: "Ich kann nicht glauben, dass meine Hochzeitswoche endlich angebrochen ist." Sie schrieb: "Du bist mein Zuhause, wenn ich nicht zuhause bin. Zuhause ist kein Ort, es ist ein Mensch." Am 11.11. wollen die beiden sich auf ewig binden — das ist zumindest der Plan. Aber Paris wäre nicht Paris, wenn sie nicht noch unzählige Änderungen in letzter Minute vornehmen würde. So soll sie die Feierlichkeiten kurzentschlossen auf das Anwesen ihren verstorbenen Großvaters in Bel-Air verlegt haben. Am Freitag wissen wir, ob Paris Hilton sich wirklich getraut hat.

Bild: Media Punch/INSTARimages/Cover Images