Viply – das VIP Magazin

Prinz William traf eine “persönliche Entscheidung” wegen der European Super League

Prinz William traf eine “persönliche Entscheidung”, mit der er seinen Ärger wegen den Plänen für eine European Super League ausdrückte.
Das 38-jährige Mitglied des britischen Königshauses, der der Vorsitzende von Englands Fußballbund ist, sprach über seinen Account auf Twitter darüber, dass er die Pläne für eine europäische Super League gar nicht gut finden würde.

Die Pläne einer European Super League wurden in dieser Woche bekanntgegeben und handeln davon, dass sich einige der besten Fußballteams Europas zusammentun, um ihre eigene Super League zu gründen. Berichten von ‘Telegraph Sport’ zufolge sollen sich die UEFA und die Premier League bereits bei William dafür bedankt haben, dass er sich gegen die Pläne aussprach. Den Tweet des Royals haben jedoch keine Politiker kommentiert und der Ehemann von Herzogin Catherine enthüllte, dass sein Tweet “einfach etwas war, das er für sich persönlich tun wollte”. William twitterte: “Nun, mehr denn je zuvor, müssen wir die gesamte Fußballgemeinschaft schützen – vom Top-Level bis hin zu der Basis – und die Werte des Wettbewerbs und der Fairness, die dieser zu Grunde liegen. Ich teile die Besorgnis der Fans über die vorgeschlagene Super League und über die Schäden, die diese gegenüber dem von uns geliebten Spiel riskiert. W”

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen