R. Kelly: Neue Vorwürfe seiner Ex-Freundin

Wusstest Du schon...

Diese Rolle spielt Benedict Cumberbatch bei ‘Brexit’

R. Kellys Ex-Freundin macht ihm schwere Vorwürfe.
Der in Ungnade gefallene RnB-Star sitzt derzeit ohne Kaution in einem staatlichen Gefängnis in Chicago, Illinois, ein, nachdem er aufgrund mehrerer Sexualstraftaten festgenommen wurde. Erst vor kurzem war die 22-jährige Azriel Clary zu ihren Eltern zurückgekehrt, die seit ihrem 17. Lebensjahr eine Beziehung zu Kelly geführt hatte. Laut ‘National Enquirer’ soll sie jetzt in einem Buch über die Zeit mit R. Kelly ausgepackt und ihm unter anderem vorgeworfen haben: "Er tat die erniedrigendsten Dinge." So habe er seine Mitarbeiter zum Sex gezwungen und die Aufnahmen gefilmt, beschriebt Clary: "Während er Sex mit uns Mädchen hatte, hatte er auch Sex mit den Männern, den Haushälterinnen, den Putzfrauen. Damit hat er alle kontrolliert. Das war Erpressung – für den Fall, dass jemand gegen ihn aussagen wollte."

Aktuell versuchen die Anwälte den ‘I Believe I Can Fly’-Interpreten frei zu bekommen – mit der Begründung, das Risiko, sich hinter schwedischen Gardinen mit COVID-19 anzustecken, sei einfach zu groß. Laut seinem Rechtsbeistand gehöre Kelly zur Risikogruppe und müsse daher mindestens in Isolationshaft verlegt werden. Außerdem seien Desinfektionsmittel und Seife knapp, während die meisten Insassen in Zwei-Personen-Zellen leben, die Social Distancing schwer möglich machen. Ein Richter muss jetzt den Vorschlag der Anwälte entscheiden, laut der ‘Chicago Tribune’ haben die Staatsanwälte in New York jedoch dafür plädiert, Kelly hinter Gittern zu belassen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Melissa McCarthy: Nicole Kidman ist ein ‘wundervoller Weirdo’

Meghan Trainor: Gespenstische Zeit, um schwanger zu sein

Alex Garland arbeitet an einem Horrorfilm

Was sagst Du dazu?