Anna und Gerald Heiser

Anna und Gerald Heiser

Schwangere Anna Heiser: Hormone machten ihr zu schaffen

Reality-Star Anna Heiser (32) ging in den ersten Schwangerschaftsmonaten durch eine Achterbahn der Gefühle. Sie fand vieles furchtbar und ihren Gatten Gerald erst recht.

"Kleine Monsterchen"

Die Polin hatte ihren Mann 2017 bei der Kuppelshow 'Bauer sucht Frau') kennen und lieben gelernt, ist wegen ihm sogar nach Namibia ausgewandert. 2018 haben sie geheiratet. Mittlerweile haben sie den anderthalb Jahre alten Leon, und die Farmerin ist mit ihrem zweiten Kind schwanger. Aber dieses Mal setzten ihr die Schwangerschaftshormone, die sie "kleine Monsterchen" nennt, sehr zu, wie sie ihren vielen Followern auf Instagram verriet. "In den ersten zwei Schwangerschaftsmonaten habe ich mich mindestens viermal vom Gerald getrennt", war die überraschende Aussage. Alles sei ihr auf die Nerven gegangen – vor allem, dass ihr Liebster die Trennungsdrohungen nicht ernst genommen hatte. Aber mittlerweile sei alles wieder in Butter, die Stimmungsschwankungen sind vorbei und sie konnte ihrem Mann eine öffentliche Liebeserklärung machen.

Anna Heiser ist dankbar, dass es Gerald Heiser gibt

Die bald zweifache Mutter schwärmte in ihrem Instagram-Post von dem Mann an ihrer Seite: "Ich liebe dich und ich bin unfassbar dankbar dafür, dass du der Vater meiner Kinder und mein Ehemann bist!" Doch trotzdem ist nicht alles eitel Sonnenschein in Afrika, denn die Zukunft hält düstere Trennungen bereit. Söhnchen Leon ist jetzt noch zu klein, aber da es dort, wo sie wohnen, keine Schule in der Nähe gibt, muss er wohl mit sechs in ein Internat. Da wird es seiner Mama jetzt schon mulmig, wie sie in einer Folge von 'Bauer sucht Frau' offenbarte: "Es ist für mich jetzt schon schwer, wenn ich darüber nachdenke. Als ich hierher kam, habe ich gedacht, es wird alles easy sein. Ich wusste nicht, was es heißt, ein Kind zu haben." Damit Sohnemann sich langsam darauf vorbereitet, fährt das Paar jede Woche für ein paar Tage in das 200 Kilometer entfernte Windhuk, damit ihr Spross in den Kindergarten gehen kann und Freunde findet. Zumindest wird er, wenn alles gut geht, bald ein Geschwisterchen haben. Es sind keine leichten Zeiten für Anna Heiser, aber sie kann sich wenigstens auf ihren Gerald verlassen.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images