Val Kilmer: Seine Tochter hatte schreckliche Angst um ihn

Wusstest Du schon...

Henry Cavill: Nochmal Superman?

Val Kilmers Tochter spricht über die schwere Krankheit ihres Vaters.
Der Hollywood-Star wurde 2015 mit Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Doch statt sich medizinische Hilfe zu suchen betete der Schauspieler lieber mit seinem christlichen Mentor, was seine Tochter Mercedes in schreckliche Sorge versetzte. Eines Tages sei ihr Vater plötzlich zusammengebrochen. "Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Es wurde so groß, dass ein Blutgefäß platzte. Er blutete aus seinem Mund. Ich erinnere mich daran, im Krankenhaus fast ohnmächtig geworden zu sein. Sie gaben mir Saft und ich musste auf dem Flur sitzen", schildert Mercedes. "Dann sagten die Ärzte, dass er Krebs im Stadium IV hatte – davor hatte er keine offizielle Diagnose erhalten."

Diese Nachrichten seien komplett "niederschmetternd" gewesen. "Ich dachte, das war’s. Da es so ein fortgeschrittenes Stadium war, dachte ich nicht, dass er so lange überleben würde", gesteht die 28-Jährige im Gespräch mit der Zeitung ‘The Mirror’. "Die Leute wollten wirklich, dass sich darum gekümmert wird. Aber er hatte Vertrauen in die Fähigkeiten seines Körpers, es zu bekämpfen. Es war offensichtlich, dass er krank war, aber er wollte nicht zum Arzt gehen, was ich respektiere. Er wollte die Dinge auf seine Weise machen." Seinen Kindern zuliebe unterzog sich der Schauspieler dann doch einer Chemotherapie und kämpfte sich 2017 zurück ins Leben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Fußballstar Max Kruse investiert in Elektro-Zweiräder

Dakota Johnson und Chris Martin: Sie wohnen zusammen!

Herzogin Catherine virtuell mit Holocaust-Überlebenden wiedervereint

Was sagst Du dazu?