Christina Aguilera

Christina Aguilera - das Starportrait
Christina Aguilera – das Starportrait

Name: Christina Aguilera

Geburtstag: 18. Dezember 1980

Geburtsort: New York

Größe: 157

Haarfarbe: blond

Augenfarbe:blau

Christina Aguilera – Das mehrfach ausgezeichnete Multitalent, Zahlreiche Auszeichnungen für unterschiedlichste Werke: Christina María Aguilera erblickte am 18. Dezember 1980 in New York das Licht der Welt. Die US-amerikanische Sängerin, Songwriterin, Produzentin und Schauspielerin wurde mehrfach mit den unterschiedlichsten Preisen ausgezeichnet. Erste TV-Erfahrung mit Britney Spears und Justin Timberlake: Christina Aguilera wuchs in New Yorks Stadtteil Manhattan auf, wurde aber in Staten Island geboren. Ihr Vater stammt ursprünglich aus Ecuador und ist nicht nur Unteroffizier in der US Army sondern auch Kriegsveteran aus dem Vietnamkrieg. Er misshandelte seine Töchter und seine Frau regelmäßig, weshalb sie sich scheiden ließen, als Christina fünf Jahre alt war. Sie zogen zu ihrer Großmutter nach Pittsburgh. Bereits in diesem Alter äußerte Christina mehrfach den Wunsch, später einmal Sängerin werden zu wollen. Sie nahm an mehreren Talentwettbewerben teil und war in der Nachbarschaft schon bekannt als das kleine Mädchen mit der großen Stimme. Ihre ersten Erfahrungen vor großem Publikum sammelte sie bei den Spielen der Pittsburgh Steelers und der Pittsburgh Pirates, da sie vor dem Anpfiff immer die Nationalhymne singen durfte. 1993 trat sie erstmals im Fernsehen auf. Zusammen mit Britney Spears und Justin Timberlake moderierte sie auf dem Disney Channel den Mickey Mouse Club. Nachdem die Show eingestellt wurde, nahm Christina Aguilera ihr Glück selbst in die Hand, indem sie Demo-Tapes aufnahm und diese verschickte, um an einen Plattenvertrag zu gelangen. Ab 1998 begann dann ihre Karriere immer steiler anzusteigen. Zum ersten Mal ausgewählt wurde sie für den Disney-Zeichentrickfilm Mulan, wo sie den Titelsong Reflection aufnehmen durfte. Dieses Werk wurde nicht nur für einen Grammy nominiert, sondern Christina Aguilera erhielt daraufhin von RCA Records ihren ersten Plattenvertrag. Mit dem Lied Genie in a Bottle gelang ihr der kommerzielle Durchbruch nur einige Monate später. Er landete auf Platz eins der US-Single-Charts. Ihr erstes Album wurde 1999 veröffentlicht und über acht Millionen mal verkauft. Sie gewann in den darauffolgenden Jahren mehrere Preise in der Musik- und Filmbranche uns es gelang ihr mehrere kommerziell erfolgreiche Alben auf den Markt zu bringen. Allerdings musste sie ihre Fanbase ein ums andere Mal enttäuschen bzw. neu überzeugen, da sie mehrere Imagewechsel vollzog. Vom unschuldigen Mädchen zu Anfangszeiten wechselte sie zu einem Dirty-Image und dann schließlich zu einem sehr erwachsenen Auftreten. Dementsprechend veränderte sich auch ihre Musik und die Erfolge blieben zeitweise gänzlich aus. Auch ihr Aussehen veränderte sich, indem sie stark zunahm. Die früheren Erfolge blieben schließlich aus.

Foto: hgm-press

Aktuelle News zu Christina Aguilera

  • London Grammar-Frontsängerin Hannah Reid: Sie hat kein Lampenfieber mehr

    London Grammar - All Points East 2021 - Avalon
  • Christina Aguilera: ‚Stripped‘-Sonderedition zum 20-jährigen Jubiläum

    Christina Aguilera - Stripped 20th anniversary edition 18102022 - Sony Music PR image
  • Christina Aguilera musste für ihren Nachnamen kämpfen

    Christina Aguilera - Mulan premiere 2020 - Photoshot
  • Christina Aguilera: Hochzeit hat keine Eile

    Christina Aguilera and Matthew Rutler NYC April 2014
  • Christina Aguilera: Sie arbeitet an neuer Musik

    Christina Aguilera - Mulan premiere 2020 - Photoshot
  • Christina Aguilera hat spanische Songs fürs eigene Erbe geschrieben

    Christina Aguilera - London Fashion Week 2019 Virgin event - Avalon
  • Britney Spears ist sauer auf Christina Aguilera

    Britney Spears - Avalon - MTV Awards - New York - August 2016
  • Christina Aguilera: Neue Inspiration

    Christina Aguilera - Mulan premiere 2020 - Photoshot
  • Christina Aguilera: Unterstützung für Britney

    Christina Aguilera - Mulan premiere 2020 - Photoshot
  • Pink ruft zu „Girl Power“ auf

  • Pink: Sie hatte nie etwas gegen Britney und Co

  • Christina Aguilera: Zu viel Druck als Kinderstar