Stella McCartney appelliert an vegane Herstellung

Wusstest Du schon...

Funktional und trotzdem schick: Das kann nachhaltige Sportbekleidung

Stella McCartney wünscht sich, dass Adidas "vegan" wird.
Die 48-jährige Modedesignerin hat mit der Sportswear-Marke bereits zusammengearbeitet, um vegane Alternativen zu der beliebten Stan Smith-Schuhkollektion zu entwickeln. Stella hofft, dass sie die Marke dazu ermutigen kann, bei weiteren Produkten vegan zu bleiben.

Im Interview mit ‘Vogue.co.uk’ erklärt die Designerin, dass noch einiges erreicht werden müsse und spricht sich für veganes Leder aus. "Die Verbraucher sind sich wirklich bewusster, woher die Dinge kommen und wie sie hergestellt werden. Aber ich denke, dass es vielen Menschen egal ist oder sie den Unterschied zwischen echtem Leder und Imitat nicht erkennen können: Ich denke nur darüber nach, wie viele Tiere gerettet werden könnten, wenn Stan Smith und Adidas von echtem Leder zu vegetarischem Leder wechseln und Klebstoffe verwenden würden, die nicht auf Tierbasis sind, wie wir sie verwenden." Stella zeigt sich hoffnungsvoll für die Zukunft: "Die Einführung unseres veganen Stan Smith brachte uns ganz neue Kunden, vorwiegend aus der jüngeren Generation. So viele junge Leute kamen in unsere Läden, um sich nach dem Stan Smith zu erkundigen, Fragen zu stellen, wie der Schuh hergestellt wurde, und unseren Mitarbeitern davon zu erzählen warum es für sie wichtig war, einen veganen Schuh einem Lederschuh vorzuziehen und was er repräsentiert. Das ist die Zukunft."

Die Britin bestand auch darauf, dass die Modebranche Maßnahmen gegen die weltweite Klimakrise ergreifen müsse.



Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

ASAP Rocky, Iggy Pop und Tyler, The Creator werben für die neue Gucci-Kampagne

Claudia Schiffer: Social Media ändert Mode

Penélope Cruz: Eine Filmrolle machte sie zur Raucherin

Was sagst Du dazu?