Angelina Jolie tobt: Kinder dürfen nicht ausreisen

Wusstest Du schon...

Matthew McConaughey will von Opferrolle nichts wissen

Angelina Jolie ist angeblich stinksauer, dass sie nicht mit ihren Kindern aus den USA ausreisen darf.
Die Hollywood-Schauspielerin wollte eigentlich mit ihren Kindern Maddox (16), Pax (15), Zahara (13), Shiloh (11) und den neunjährigen Zwillingen Vivienne and Knox nach London fliegen, wo sie ‚Maleficent 2‘ dreht. Doch da sie immer noch mit ihrem Ex-Partner Brad Pitt um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder streitet, darf sie nicht mit ihnen die Landesgrenze verlassen. Erst wenn die Auseinandersetzung offiziell vor Gericht beigelegt ist, dürfen die Kinder wieder ausreisen. Ein Insider verriet der ‚Page Six‘-Kolumne der ‚New York Post‘: "Sie finden gerade heraus, wie es funktionieren würde, aber sie ist nicht glücklich. Sie will die Kinder nach London mitnehmen, während sie dreht – und sie ist frustriert aufgrund des Prozesses. Sie sprechen darüber, wie es funktionieren würde. Sogar die Leute um sie herum bekomm es satt."

Seit sich das einstige Traumpaar 2016 getrennt hat, ist es in einen erbitterten Streit um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder verstrickt. Im April offenbarte ein Vertrauter jedoch, dass die zwei Stars kurz vor einer Einigung stehen. "Sie haben sich jetzt auf die Bedingungen der Scheidung geeinigt. Diese werden nun von ihren Anwälten fertig gestellt, aber innerhalb weniger Wochen eingereicht. Das ist eine gewaltige Wende zu damals, als die Ehe scheiterte, vor allem wenn man die Vorwürfe berücksichtigt, die Angelina gegen Brad erhoben hat. Mittlerweile kommen sie aber ziemlich gut miteinander aus. Beide haben entschieden, dass es wichtig ist für die Kinder, dass sie eine respektvolle Beziehung haben", erklärte er gegenüber der Zeitung ‚The Sun‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rumer Willis: Ihren Eltern für immer dankbar

Noel Gallagher: Kein Fan von Reggae-Covern von Oasis-Songs

Kerry Katona: Ein böser Geist soll es auf ihren Sohn abgesehen haben