Ben Affleck: Scheidung von Garner besiegelt

Wusstest Du schon...

Sieben Dinge, die Sie über „Tabaluga“ wissen müssen

Ben Affleck und Jennifer Garner haben sich auf ihre Scheidung geeinigt.
Drei Jahre nach ihrer Trennung scheint das endgültige Ende ihrer Ehe in Sicht. Erst vor ein paar Tagen soll Jennifer Garner ihren Noch-Ehemann Ben Affleck in eine Entzugsklinik gefahren haben. Vorher hatten die beiden aber ihr Ehe-Aus besiegelt. Wie ‚TMZ‘ berichtet, sollen sich die beiden Hollywood-Stars in ihrem Streit geeinigt haben und nur noch auf das Ende des Entzugs warten, um die letzten Formalitäten zu klären. Der Schauspieler hatte bereits 2001 und im Dezember 2017 auf professionelle Hilfe gesetzt, um sein Alkoholproblem in den Griff zu bekommen. Affleck hätte zwar intensiv versucht, trocken zu bleiben, der Alkohol war jedoch stärker. Ein Nahestehender sagte gegenüber ‚Entertainment Tonight‘: "Ben hat alles gegeben, aber war nicht dazu in der Lage, sauber zu bleiben. Wir haben es uns alle sehr für ihn gewünscht, aber die Sucht war stärker. Er hat aufgehört, die Schritte zur Besserung zu nehmen, und ist zurück in alte Gewohnheiten verfallen. Für alle, die ihn lieben, war es schwer, seine Niederlage mitanzusehen."

Affleck und Garner hatten die Scheidungspapiere im letzten Jahr eingereicht. Seit 1995 war das Paar verheiratet, hat drei gemeinsame Kinder. Nun sollen sie sich auf ein gemeinsames Sorgerecht geeinigt haben. Affleck hat sich scheinbar auf das dringende Anraten seiner Ex-Frau Jennifer Garner eingewiesen, mit der er die Kinder Violet (12), Seraphina (9) und Samuel (6) hat. Sie konnte und wollte nicht mitansehen, wie die Sucht wieder überhandnimmt, und konnte den Schauspieler mit einer Intervention davon überzeugen, rechtzeitig etwas zu unternehmen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Royal“ Wedding 2.0: Prinzessin Theodora von Griechenland ist verlobt

Alvaro Soler: Das denkt er über #MeToo

Little Mix: Sexismus und Doppelstandards in der Musikbranche!