Die Church of Satan gratulierte Christian Bale zu seinem Golden Globe-Gewinn.
Die Church of Satan feiert den 44-jährigen Schauspieler für seine Dankesrede, die er am Sonntag (6. Januar) hielt, als er den Golden Globe als ‚Bester Schauspieler in einem Film – Musical oder Comedy‘ gewann. Bale scherzte in seiner Rede, Satan habe seine Darstellung des ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney in ‚Vice‘ beeinflusst.

Die Kirche twitterte: "Für uns ist Satan ein Symbol von Stolz, Freiheit und Individualität und dient als eine metaphorische Projektion unseres größten persönlichen Potenzials von außen. Und da Mr. Bales eigenes Talent und [seine] Fähigkeiten ihm diese Auszeichnung einbrachten, ist dies angemessen. Sei gegrüßt, Christian! Sei gegrüßt, Satan!" In seiner Rede dankte Bale dem Regisseur Adam McKay für seine Besetzung im Film und sagte: "Diese Rolle bekam ich nur, weil ich absolut charismafrei sein kann. Danke an Satan, dass du mich inspiriert hast, wie ich diese Rolle zu spielen habe."

Der Leinwandstar, der 40 Kilo zugenommen, sich den Kopf rasiert und die Augenbrauen für den Film gebleicht hat, würdigte auch seine Frau Sibi Blazic und dankte ihr für ihren Rat, wie er seine Rede schreiben könne.