Langweilig wird es bei Daniela Katzenberger (35) zuhause garantiert nicht. Dafür sorgt allein schon die Energie, mit der die Kult-Blondine durchs Leben geht. Auf Instagram lässt sie ihre über zwei Millionen Follower an ihrem Alltag in ihrer Wahlheimat Mallorca teilhaben. So auch am Montag, als sie in ihren Stories ein Video teilte und zeigte, was die geliebten Hunde ihrer Mutter Iris Klein (55) auf der Terrasse angerichtet hatten.

"Wie Frau Holle auf Ecstasy"

Die hatten sich nämlich daran gemacht, über Nacht die Auflagen der Terrassen-Möbel fachgerecht zu zerlegen. Im Clip ist zu sehen, wie der ganze Boden mit Fetzen überseht ist. Zwei Hunde liegen gemütlich auf der Terrasse, von Schuldgefühlen außer einem verlegenen Schwanzwedeln keine Spur. "Wer war das von euch?" hört man Daniela Katzenberger fragen, während sie weiter filmt. "Wie Frau Holle auf Ecstasy", kichert sie anschließend, während Mama kopfschüttelnd die beiden Übeltäter mit strengen Blicken fixiert. Doch nicht nur die Möbel haben gelitten — in einem weiteren Clip zeigt die Katze die Überreste ihres Strohhuts, den sich die Übeltäter ebenfalls vorgenommen hatten.

Daniela Katzenberger wird kreativ

"Eventuell mache ich mir einen Tanga daraus", scherzt Daniela Katzenberger weiter, während sie die Krempe des einstigen Sonnenschutzes begutachtet. Von allein beseitigt sich das Chaos indes nicht, und so filmt die Reality-Queen ihre Mutter Iris Klein, wie diese das Werk der Hunde zusammenfegt, tatkräftig unterstützt von ihrer Enkelin Sophia (6), der gemeinsamen Tochter von Daniela und Schlagerstar Lucas Cordalis (54). Schließlich legt die Katze das Smartphone beiseite und packt auch selbst mit an. Irgendwas ist schließlich immer.

Es ist diese Offenheit, die sie bei ihren Followern und Fans so beliebt macht. Weitere Einblicke in ihr Privatleben gibt es dann auch bald wieder in "Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca", die neuen Folgen starten in zwei Wochen. Schon im Vorfeld verriet der Star im RTL-Interview zum Serienstart ein paar Geheimnisse. So habe sich der Fernsehliebling im Lockdown stets aufs Klo zurückzugezogen, wenn alles zu viel wurde. "Da hatte ich wirklich Ruhe, ich konnte abschließen", so Daniela Katzenberger.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images