Ed Sheeran und seine Frau Cherry Seaborn dachten über eine Fruchtbarkeitsbehandlung nach, bevor sie auf natürliche Weise schwanger wurde.

Der ‚Bad Habits‘-Sänger hat seine 15 Monate alte Tochter Lyra als „ein Wunder“ bezeichnet, weil seine Frau herausfand, dass sie ihr erstes Kind erwartete, als sie sich mit Ärzten trafen, um möglicherweise über künstliche Befruchtung nachzudenken.

Cherry hatte vor ihrer Schwangerschaft mit Lyra zuvor „eine Weile“ lang versucht, schwanger zu werden. In einem Interview in der amerikanischen ‚The Breakfast Club‘-Radiosendung enthüllte Ed: „Wir hatten eine Weile versucht, ein Kind zu bekommen und wir gingen zu Ärzten und fanden heraus, was los war.“ Das Paar hatte sich Tests unterzogen und bereitete sich darauf vor, Behandlungsmöglichkeiten zu erkunden, als sie von einer Reise in die Antarktis zurückkehrten.

Cherry jedoch wurde während ihres Aufenthalts auf natürliche Weise schwanger, was das Paar dazu veranlasste, den Kontinent als zweiten Vornamen ihrer Tochter zu verwenden. Ed fügte hinzu: „Ich dachte, es war ein Wunder, deshalb dachte ich, wir sollten das im Namen haben.“ Der 30-jährige Sänger ist auch der Meinung, dass Lyra aber nicht besonders beeindruckt sein wird, wenn sie später von den Ursprüngen ihres ungewöhnlichen zweiten Vornamens erfahren wird.

©Bilder:BANG Media International – Ed Sheeran – Coldplay Shepherd Bush gig 2021 – Avalon