Eddie Murphy: Das bereut er in seiner Karriere

Eddie Murphy: Das bereut er in seiner Karriere

Eddie Murphy bereut es, die Rolle in ‚Falsches Spiel mit Roger Rabbit‘ abgelehnt zu haben.
Der Schauspieler verriet, dass er damals eine Rolle in dem Klassiker ‚Falsches Spiel mit Roger Rabbit‘ von 1988 angeboten bekam. Statt den Part anzunehmen, lehnte der Star das Angebot jedoch ab, weil er damals nicht von dem Film überzeugt war. In der ‚The Tonight Show Starring Jimmy Fallon‘ erzählte der 58-Jährige: "Den einzigen Film, den ich je abgelehnt habe und später dann ein Erfolg wurde, war ‚Falsches Spiel mit Roger Rabbit‘. Ich wäre der Bob Hoskins Kerl gewesen", fügte er hinzu und bezog sich damit auf den bekannten britischen Schauspieler, der die menschliche Hauptrolle des Eddie Valiant im Film verkörperte.

Murphy lehnte damals die Rolle vor allem deshalb ab, weil er sich einfach nicht vorstellen konnte, wie echte Schauspieler und Animationen miteinander funktionieren können. Und das, obwohl es zu dieser Zeit bereits Filme mit Cartoon-Figuren und menschlichen Schauspielern gab: "Ich dachte, ‚Was? Animation und Menschen? Das hört sich nach Blödsinn für mich an. Jetzt fühle ich mich jedes Mal wie ein Idiot, wenn ich [den Film] sehe."