Erykah Badu lernte Klavierspielen – mit sieben Jahren.
Die 47-jährige Soul-Sängerin ist überzeugt, dass schon immer musikalisches Talent in ihr schlummerte, bevor sie überhaupt mit der Musik angefangen hat. Im Interview mit der Zeitung ‚The Guardian‘ erzählte sie: "Musik war ein großer Teil meines Lebens. Wir hatten ein Radio im Badezimmer im Haus meiner Großmutter mütterlicherseits, das niemals aus war… Mein Großvater väterlicherseits kaufte mir ein Klavier, als ich sieben Jahre alt war. Kein Musikunterricht. Nur ‚Hier ist ein Klavier‘. Und ich war in der Lage, es mir anzueignen und Lieder zu schreiben. Ich glaube, ich schrieb 20 Lieder in der ersten Woche."

Die brünette Schönheit hat sich in den letzten Jahren selbst den Titel ‚Godmother of Soul‘ gegeben, da jüngere Fans und Nachwuchskünstler in ihr die "coole ältere Schwester" sehen. Und Erykah, deren bürgerlicher Name Erica Abi Wright lautet, findet das ziemlich fair: "Ich sehe den Beweis, wenn ich Musik oder junge Künstler reden höre. Sie sind überhaupt nicht schüchtern, wenn es darum geht, mir für die Dinge zu danken, die ich ihnen gegeben habe."