Felicity Jones: Sie hatte Sorge, nicht in ‘The Midnight Sky’ zu spielen

Wusstest Du schon...

Ana de Armas: Bei ‘Wasp Network’ dabei

Felicity Jones befürchtete, dass sie wegen ihrer Schwangerschaft aus ‘The Midnight Sky’ gefeuert werden würde.
Die 37-jährige Schauspielerin spielt in dem Sci-Fi-Film, in dem George Clooney nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera steht, eine Astronautin.

Doch Felicity hatte Sorgen, gar nicht erst an dem Projekt teilzunehmen, da sie noch vor den Dreharbeiten herausfand, dass sie schwanger ist. Die Britin war sich einfach nicht sicher, ob sie in der Lage sein würde, den Film zu drehen. Die Schauspielerin erinnert sich: “Anfangs war ich sehr besorgt, dass ich gefeuert werden würde, also war es eine große Erleichterung, als George mir die ermutigendste [Nachricht] überbrachte und mir das Gefühl gab, dass ich mich die ganze Zeit über völlig wohl fühlen würde.” Für die Dreharbeiten bemühte sich Felicity anfangs sogar, “nicht schwanger auszusehen”. Aber letztendlich war sie erleichtert, als sie feststellte, dass George ihre Schwangerschaft ins Drehbuch einbeziehen wollte. Im Gespräch mit ‘Digital Spy’ erklärte Felicity: “Ich muss ihm danken, weil ich mir anfangs, als ich versuchte, nicht schwanger auszusehen, eine Menge Schokoladenkuchen verkniffen habe. Als er dann sagte, dass ich im Film tatsächlich schwanger sein kann, war ich erleichtert. Es war ein wirklich, wirklich instinktiver und besonderer Prozess. […] Wir haben schon schwangere Charaktere in Filmen gesehen, aber es ist immer noch ziemlich revolutionär und besonders eine schwangere Frau im Weltraum, das ist ziemlich außergewöhnlich.”

Felicity brachte im September ihr erstes Kind zur Welt, zwei Jahre nachdem sie den Regisseur Charles Guard geheiratet hatte.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Amy Schumer: Sie genießt die ruhige Zeit mit ihrem Sohn

Dax Shepard: Davor warnte er seine Töchter

Amy Schumer: Genießt die ruhige Zeit mit ihrem Sohn

Was sagst Du dazu?