Gabrielle Union: ‘Girls United’-Sequel?

Wusstest Du schon...

Keanu Reeves: Das ist die Frau an seiner Seite

Gabrielle Union deutet eine ‘Girls United’-Fortsetzung an.
Die 47-jährige Schauspielerin spielte die Rolle der Isis in dem Kultklassiker Cheerlear-Film von 2000 und verriet nun, dass die Popularität von Shows wie der Netflix-Serie ‘Cheer’ die Besetzung dazu bewegt hat, über ein Sequel für den Film nachzudenken.

In einem Interview mit ‘The Late Late Show with James Corden’ anlässlich des 20. Jubiläums der Veröffentlichung des Films sagte Gabrielle: "Es wird auf jeden Fall passieren, denke ich, weil wir alle von ‘Cheer’ auf Netflix besessen waren. Und es brachte irgendwie die ganze Liebe zum Cheerleading zurück. Und wir wollen irgendwie sehen, wo diese Leute 20 Jahre später sein würden."

Gabrielle und ihre Co-Darstellerin Kirsten Dunst – die Torrane Shipman spielte – hätten auch schon Idee für einen Nachfolgefilm. In einem Zoom-Gespräch im August, in dem die beiden mit dem Regisseur des 2000er Films Peyton Reed und der Drehbuchautorin Jessica Bendinger sprachen, sagte Union: "Die Wirkung, die dieser Film 20 Jahre später hatte und immer noch hat, ist fantastisch. Was auch immer uns also eines Tages einfallen mag, ich meine, Kirsten, vielleicht sind wir so etwas wie Co-Chefs der PTA. Ich weiß es nicht." Kirsten (38) fügte hinzu: "Oder wir leiten eine Cheer-Schule wie ‘Cheer’."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Anne Hathaway: So sehr zehrt das Muttersein an ihren Kräften

Hugh Grant: ‚Meine Tage als gut bezahlter Hauptdarsteller waren über Nacht vorbei‘

Kylie Minogue: ‚Say Something‘ rührte sie zu Tränen

Was sagst Du dazu?