Hugh Grant hatte Angst vor Nicole Kidman

Wusstest Du schon...

Motsi Mabuse: Ihre kleine Tochter ist auf der Welt!

Hugh Grant hatte großen Bammel davor, an der Seite von Nicole Kidman zu spielen.
In der neuen HBO-Serie ‚The Undoing‘, die seit Montag (30. Oktober) bei Sky läuft, ist der ‚Bridget Jones‘-Star als Ehemann der schönen Hollywood-Darstellerin zu sehen. Die Aussicht auf eine Zusammenarbeit mit Kidman sorgte bei dem Briten für ordentlich Nervenflattern. „Ich hatte Angst vor Nicole“, gesteht er im Interview mit ‚t-online.‘. „Und um ehrlich zu sein, hatte ich auch ein bisschen Angst vor dem amerikanischen Fernsehen. Es steht viel Geld auf dem Spiel und ich finde das ziemlich einschüchternd.”

Seine Angst vor großen Rollen ist nichts Neues für den britischen Charmeur. „Seit 20 Jahren habe ich damit zu kämpfen. Das erste Mal passierte es mitten in den Dreharbeiten zu ‚Notting Hill’, während einer einfachen Szene. Aus dem Nichts hatte ich Schweißausbrüche, war verwirrt und konnte mir meinen Text nicht mehr merken”, enthüllt Grant.

Um besser mit dem Lampenfieber umzugehen gehe er mittlerweile morgens vor der Arbeit laufen, um überschüssiges Adrenalin loszuwerden. Vollständig befreit von seinen dämonischen Selbstzweifeln ist er trotzdem nicht. „Es passiert mir immer noch ab und zu. Es sind schreckliche und peinliche Momente und ich habe keine Ahnung, woher es kommt“, offenbart der 60-Jährige.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sandra Oh meldet Schmuck als gestohlen

Taylor Swift: Deshalb gibt es keine Bilder ihrer Katze mehr

Justin Lin: Nach dem Film ist vor dem Film

Was sagst Du dazu?