James Gunn: Regieaufgabe bei ‚Suicide Squad 2‘?

James Gunn: Regieaufgabe bei ‚Suicide Squad 2‘?

James Gunn könnte die Fortsetzung von ‚Suicide Squad‘ inszenieren.
Der 52-Jährige, der vom dritten ‚Guardians of the Galaxy‘-Teil wegen anstößiger Tweets gefeuert wurde, soll wohl die Regie beim nächsten großen Blockbuster übernehmen. Laut Insidern ist er gerade in finalen Gesprächen um den Posten und es sieht für den Filmemacher ziemlich gut aus, immerhin hat er bereits das Drehbuch für die Fortsetzung geschrieben, wie kürzlich berichtet wurde.

Laut dem Portal ‚The Hollywood Reporter‘ soll der Regisseur vorhaben, den Film in eine etwas andere Richtung zu lenken und ein wenig vom Vorgänger abzuweichen. Er möchte sowohl die Geschichte etwas verändern, als auch eine neue Besetzung finden und aus der Fortsetzung somit eher eine Art Remake machen. Es ist also noch nicht sicher, ob Stars wie Will Smith, Margot Robbie oder Jared Leto, die in dem ersten Teil die Rollen von Deadshot, Harley Quinn und dem Joker übernahmen, wieder zu sehen sein werden. Der Titel des Streifens soll außerdem ‚The Suicide Squad‘ lauten, was ebenfalls nicht auf einen direkten zweiten Teil des ersten Filmes hindeutet. Im August 2021 wird die Warner Bros.-Produktion voraussichtlich in die Kinos kommen.

Erst vor kurzem hatte sich Marvel-Boss Kevin Feige für James Gunn eingesetzt. "Ich habe gestern Abend ‚Aquaman‘ gesehen und ich habe es wirklich, wirklich genossen", twitterte er. "Ich sehe keine Rivalität, ich sehe einfach coole Filme, die gemacht werden. Eines, was ich über James Gunn weiß, ist: Er macht coole Filme."

Das könnte dich auch interessieren

  • Margot Robbie: Männer sollen ins Kino

  • Jared Leto: Joker ändert sich

  • Jada Pinkett Smith bricht ihr Schweigen

  • Willow Smith ist ’so stolz‘ auf ihre Eltern

  • Jada Pinkett Smith: Wills Oscar-Ohrfeige hat ihre Ehe gerettet

    Jada Pinkett Smith
  • Willow Smith: Geschorener Kopf war kein Zeichen der Rebellion