Jason Momoa kann die Fortsetzung von ‚Dune‘ nicht abwarten.
Der 42-jährige Schauspieler spielt in dem von Denis Villeneuve inszenierten Film die Rolle des Duncan Idaho. Bereits jetzt wird nach einer Fortsetzung der Verfilmung von Fran Herberts Roman aus dem Jahr 1965 verlangt — und Jason würde sich nicht zweimal bitten lassen. Gegenüber ‚Collider‘ versicherte Jason: „Bruder, es bringt mich um, dass wir ein Jahr warten müssen. Es bringt mich um, dass wir noch nicht in der Produktion sind. Ich denke mir nur, Leute, wir müssen loslegen!“

Momoa ist laut eigener Aussage immer begeistert von großen Produktionen. Besonders gerührt war er jedoch davon, dass Regisseur Villeneuve ihm die Rolle ganz ohne Vorsprechen anbot. Der ehemalige ‚Game of Thrones‘-Darsteller erzählt weiter: „Also, der Moment in dem er mich anrief. Er rief mich an und wählte mich aus. Ich musste mein Leben lang vorsprechen, um Rollen zu bekommen. Ich konnte das alles gar nicht fassen. Bevor ich das Drehbuch bekam, schickte er mir seine Bibel über den ganzen Film, die ganzen Bilder. Ich wurde nie für irgendwas ausgewählt. Er wollte das sein ganzes Leben lang machen. Es ist sein Meisterwerk, sein Lebensziel — dass er mich anschaut und Duncan Idaho sieht ist einfach verrückt.“

©Bilder:Bang Media International