Joe Jackson: Versprechen auf dem Sterbebett

Wusstest Du schon...

Aus und vorbei: Daniel Day-Lewis wirft das Schauspiel-Handtuch!

Joe Jackson machte seiner Enkelin Paris Jackson auf dem Sterbebett noch ein Versprechen.
Nach einem langen Kampf gegen den Krebs starb der ehemalige Talentmanager, der unter anderem seiner Kinder groß herausbrachte, im Krankenhaus im Kreise seiner Lieben. Seine Enkelin Paris, die Tochter der verstorbenen King of Pop Michael Jackson, war bis zuletzt an seiner Seite und nahm ihrem Großvater sogar noch ein Versprechen ab.

Auf Instagram hatte die 20-Jährige kurz nach dem Tod des Familienoberhaupts ein Bild davon gepostet, wie sie die Hand ihres Opa hält. Dazu schrieb sie: "Diese letzten Momente mit dir zu verbringen, waren alles. In der Lage zu sein, dir alles zu sagen, was ich dir noch sagen wollte, bevor wir uns verabschiedet haben, war ein Segen." Jeder, der zu Besuch kam, sei mit Liebe, Respekt und Stolz erschienen. Stolz auf Joe und Stolz, sein Kind, Enkelkind oder Urenkelkind zu sein. Stolz, ein Jackson zu sein. "Du bist der erste wahre Jackson, die Legende, mit der alles begann."

Laut dem Versprechen, das ihr Großvater ihr am Ende noch gab, wird die junge Schauspielerin ihn aber bald schon wiedersehen – als Geist. "Ich habe dir das Versprechen abgenommen, mich zu besuchen. Du hast zugestimmt und ich werde dich darauf festnageln. Und ich habe dir versprochen, dass wir deine Geschichte weiter erzählen werden, wieder und wieder, damit du niemals vergessen wirst. Meine Enkelkinder werden wissen, wer Joseph Jackson war."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tonband-Aufnahmen belasten Donald Trump

Matt Healy: Heroin gegen die Angst

Elle Macpherson: So bleibt man auch mit über 50 noch fit