Josh Hartnett zögerte, die Rolle in ‘Pearl Harbor’ anzunehmen

Wusstest Du schon...

Diese Bücher machen sexy

Josh Hartnett fürchtete sich vor der Teilnahme an ‘Pearl Harbor’.
Der 42-jährige Schauspieler spielte den Piloten Danny Walker in Michael Bays Blockbuster von 2001.

Nun gab er zu, dass er von dem Projekt nicht begeistert war, da er wusste, dass es seinen Ruhm erheblich steigern würde. Josh erinnert sich: “Ich wollte nicht unbedingt, dass sich die Dinge so sehr ändern. Ich war zufrieden mit dem Umfang des Ruhmes, den ich hatte, und mit der Art der Rollen, die ich bekam. Gleichzeitig fragte ich mich: ‘Habe ich nur Angst, dass ich mit ‘Pearl Harbor’ in eine neue Kategorie des Filmemachens einsteige, für die ich vielleicht noch nicht bereit bin?’ Ich habe mich letztendlich dafür entschieden, weil eine Ablehnung aus Angst erfolgt wäre. Dann hat es mich definiert, was bedeutet, dass ich Recht hatte, mich davor zu fürchten.”

Josh war einer der gefragtesten Hollywood-Stars der Jahrhundertwende und wurde von Bay als “f****** riesig” bezeichnet, obwohl dem Star der Hype unangenehm war. Josh stellt gegenüber der Zeitung ‘The Guardian’ jedoch klar: “Riesig war nie etwas, das ich anstrebte.”

Hartnett spielte 1999 auch in Sofia Coppolas Film ‘The Virgin Suicides’ mit und strebt nach einer ähnlichen Erfahrung, wenn er jetzt einen Film dreht. “Es ist ein bisschen herzzerreißend zu sehen, dass all diese Zeit vergangen ist. Ich war ein Kind. Ich war 19 Jahre alt. ‘The Virgin Suicides’ fühlte sich an wie eine Gruppe von Freunden, die alle an einem Strang zogen. Ich glaube, ich suche immer noch nach dieser Erfahrung, wenn ich einen Film drehe”, so der Familienvater weiter.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Rita Ora entschuldigt sich für das Brechen der Lockdown-Regeln

Matthew McConaughey: Er fühlte sich durch Oscar-Gewinn bestätigt

Viggo Mortensen: “Ich will, dass mein Film funktioniert”

Was sagst Du dazu?