Jurassic World: Dominion wird verschoben

Wusstest Du schon...

Adele: Rassismus ist überall

‘Jurassic World: Dominion‘ wird voraussichlich erst 2022 in die Kinos kommen.
Die Produktion des neuesten Teils der Dinosaurier-Filmreihe steht erstmal still. Eigentlich sollte der Blockbuster, bei dem sowohl Chris Pratt und Bryce Dallas Howard als auch die ‚Jurassic Park‘-Stars der ersten Stunde Jeff Goldblum, Laura Dern und Sam Neill mit von der Partie sind, am 11. Juni 2021 auf der großen Leinwand präsentiert werden. Nun entschloss sich das Produktionstudio Universal jedoch dazu, das Release-Datum um ein ganzes Jahr zu verschieben. Regisseur Colin Trevorrow schrieb dazu auf Twitter: „In den letzten drei Monaten haben wir mit einem unglaublichen Cast an einem Film gearbeitet, den wir unbedingt mit der Welt teilen wollen. Auch wenn wir ein bisschen länger warten müssen, wird der Film es wert sein. Lasst uns bis dahin gesund bleiben und aufeinander aufpassen.“

Aufgrund der weltweit grassierenden Corona-Pandemie stehen die meisten Filmsets derzeit still. Vor und hinter der Kamera seien die Mitarbeiter beim Dreh einfach nicht ausreichend vor dem Virus geschützt, so heißt es von den Verantwortlichen. ‚Jurassic World: Dominion‘ reiht sich derweil in eine lange Liste von Filmen ein, deren Premierendatum verschoben wurden – unter anderem auch der neue James Bond-Teil ‚Keine Zeit zu Sterben‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jennifer Aniston: Stimmt nicht für Kanye ab!

Sofia Richies Familie freut sich für sie

Milo Ventimiglia: Mehr Sicherheit nach Lockdown

Was sagst Du dazu?