Kendall Jenner will mit ihrer Angst klarkommen

Wusstest Du schon...

Kylie Jenner braucht Frozen Yoghurt

Kendall Jenner "versucht immer noch", mit ihrer Angststörung klarzukommen.
Der ‘Keeping Up With the Kardashians’-Star kämpft mit seiner Angst und hat sich die Hilfe eines Therapeuten geholt, der ihm sagte, dass er eine "bessere Work-Life-Balance" brauche. In der Reality-Show ihrer Familie auf dem Sender E! sagte Jenner: "Ich versuche immer noch, mit meiner anhaltenden Angst klarzukommen." Ein Therapeut fügte dann hinzu: "Du musst eine bessere Work-Life-Balance haben." Jenner teilte außerdem ein kurzes Video und schrieb darunter: "Zu lernen, mit Angst umzugehen, ist nicht leicht, aber manchmal hilft es wirklich, sich über die Reise zu äußern."

Kendall hatte sich zuvor bereits einmal in der Reality-Show über ihre Krankheit geäußert und zugegeben, dass sie ein "Hypochonder" sei. Sie erklärte: "Seit ich ein Kind war, war ich immer ein Hypochonder. Ich war schon immer der schlimmste Hypochonder. Aber jetzt muss ich versuchen, ein großes Mädchen zu sein."

Dem Reality-TV-Star wurde im vergangenen Jahr teurer Schmuck aus dem Haus gestohlen, während seiner älteren Schwester Kim Kardashian West 2016 in Paris bei einem bewaffneten Raubüberfall ein Schock fürs Leben zugefügt wurde. All diese Erlebnisse haben offensichtlich dazu beigetragen, dass Kendall sich unsicher fühlt. Sie gab zu: "Da ist im vergangenen Jahr viel passiert, mit Kims Überfall angefangen. Dann wurde ich ausgeraubt und ich hatte Stalker. Deshalb mag ich nicht mehr gerne weggehen. Deshalb twittere ich nicht, deshalb nutze ich kein Instagram. Davon bekomme ich auch Angst. Ich schwöre, es ist die verrückteste Sache."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Demi Moore: Bereit für eine neue Liebe

Jake Gyllenhaal über die “Überlegenheit” von Frauen

Heimliche Hochzeit: Lena Dunham soll Luis Felber das Ja-Wort gegeben haben