Immer mehr Menschen wollen der Umwelt oder dem Tierwohl zuliebe kein Fleisch mehr essen. Jetzt gehört Sängerin Kerstin Ott (40) auch zu ihnen.

Kinder als Vorbild

Töchter Laura (17) und Lilli (12) hatten das Thema auf den Tisch gebracht. "Die Kinder haben damit angefangen. Sie meinten, sie ernähren sich jetzt vegetarisch, dann haben wir uns eingeklinkt", offenbarte die Künstlerin im Gespräch mit 't-online.de'. "Seit einem halben Jahr lebe ich vegetarisch und meine Frau sogar vegan. Den Sprung habe ich noch nicht geschafft, weil ich leider so eine Käseliebhaberin bin. Aber ich kaufe nur Biokäse. Eier müssen mindestens Bio sein oder vom Bauern um die Ecke kommen." Kein Fleisch zu essen, wird ja auch oft als gesündere Ernährungsweise angepriesen, und alt werden möchte der Schlagerstar schon – 100 wäre nicht schlecht. "Ja, das muss ich schaffen. Aber generell habe ich keinen Stress mit dem Älterwerden. Jedes Jahrzehnt hat seine Plus- und seine Minus-Geschichten. Irgendwann wird es körperlich ein bisschen schlechter. Aber so ist das eben."

Kerstin Ott hat sich nie verstellt

Mit dieser gelassenen Art fährt Kerstin Ott sehr gut. Sie hat sich auch nie verstellt – es war klar, dass sie Frauen liebt und selbst keinen großen Wert auf Glamour legt. Sie ist auch nicht Kleidern aufgetreten. Im Interview mit 'schlager.de' verriet sie, dass dies am Anfang einige vor den Kopf gestoßen hatte: "Es gab halt auch viele, die sich das einfach nicht vorstellen konnten, weil es nicht gang und gäbe war." Aber sie hatte auch ein gutes Vorbild. "Ich finde Jürgen Klopp hat da mal einen guten Satz gebracht: 'Ich bin the normal one'. Und ich glaube, im Schlager war ja auch viel immer mit Bling Bling und Glitzer. Deswegen hat es vielleicht ein bisschen an der Vorstellungskraft gefehlt." Ihren Fans ist es ganz egal, was Kerstin Ott trägt – Hauptsache, sie singt ihre Lieder.

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images