Khloe Kardashian: ‘Keeping Up With The Kardashians’ wäre fast “nicht zustande gekommen”

Wusstest Du schon...

Orlando Bloom: Prinz Harry hat einen großartigen Sinn für Humor

Khloe Kardashian sagt, dass ‘Keeping Up With The Kardashians’ fast “nicht zustande gekommen wäre”.
Die TV-Persönlichkeit hat gestanden, dass die Reality-Show der Familie – die dieses Jahr nach 20 Staffeln enden soll – fast nicht zustande gekommen wäre, da ihr Pilotfilm nicht besonders erfolgreich war.
In der Vorschau für die ‘The Kelly Clarkson Show’ erzählte Khloe, dass sie einen Pilotfilm für Ryan Seacrest gedreht haben, der aber nirgendwo ankam.
Dann fiel eine Show auf E! ins Wasser, also brauchten sie etwas, um die tote Sendezeit zu füllen und sagten der Familie, dass sie auf Sendung gehen würden.
Die berühmte Familie beschloss, einfach zu filmen und sie selbst zu sein.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Emily Blunt: Kino ist das beste Date

Lenny Kravitz: Seine größte Inspiration

John Krasinski: Begeistert von Filmidee

Was sagst Du dazu?