Mark Ronson vergleicht Dua Lipa mit Adele und Amy Winehouse

Wusstest Du schon...

Neil Patrick Harris: Pikante Sex-Beichte

Mark Ronson schwärmt über Dua Lipa.
Der Musikproduzent hat sich mit der ‚New Rules‘-Hitmacherin für einen neuen Track für sein Silk City-Projekt zusammengetan. Inzwischen ist der 42-Jährige so angetan von der Sängerin, dass er Vergleiche zu Größen wie Adele oder Amy Winehouse aufstellt. "Ich bin so ein Riesenfan von Dua Lipa. Ihre Stimme ist großartig, sie hat Elektrizität. Es ist unglaublich, ihr dabei zuzusehen, wie sie ihr Ding macht. Sie ist die erste britische Solo-Popkünstlerin, die Amerika erobert, seit… Ich weiß es nicht einmal. Ich meine, ich rede nicht über Adele oder Amy, sondern über jemanden, der wirklich gute, tanzbare Popmusik macht. Es fühlt sich so an, als hätte sie etwas Besonderes erreicht", plaudert Ronson im Interview mit der Zeitung ‚Daily Star‘ aus.

Als erste Single von Silk City, das ein Projekt von Ronson mit DJ Diplo ist, erschien statt der Kollaboration mit Dua Lipa jedoch der Track ‚Only Can Get Better‘. Der Song mit der Britin soll nämlich erst später im Sommer erscheinen. "Das ist unsere nächste Single, wir wollten nicht zuerst dieses riesige Poplied veröffentlichen", erklärt Ronson. "Es ist witzig, denn ich habe Dua im Oktober gefragt, ob sie es für uns singt und als wir es schließlich aufgenommen haben, war es März oder April und sie war 72.000 Mal berühmter." Die Fans können sich auf einen wahren Ohrwurm freuen: "Es ist soulvolle Dance-Musik, es ist ein Gute-Laune-Song und der Gesang, den sie aufgenommen hat, gehört zu meinen absoluten Lieblingen."

Auch über die Zusammenarbeit mit Diplo äußert sich Ronson begeistert, auch wenn es erst Startschwierigkeiten gab: "Zu Beginn hatten wir dumme Streitereien, weil ich noch nie wirklich davor in einer Band-Situation war. Ich denke, wir hatten ein gutes Level an Respekt füreinander, das geholfen hat."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nach Vergewaltigungsvorwurf: Ermittlungen gegen Ronaldo eingestellt

Queens „Bohemian Rhapsody“ knackt eine Milliarde Views auf YouTube

ASAP Rocky: Ermittlungen gegen angebliches Opfer eingestellt