Metallicas neues Album wird ‘kollaborativer’ sein

Wusstest Du schon...

König Willem-Alexander und Königin Máxima besuchen Queen Elizabeth II.

Metallicas brandneues Album soll “kollaborativer” werden.
Robert Trujillo, der der Bassist der Band ist, verriet, dass es ihm viel Spaß machte, wieder mit all seinen Bandkollegen James Hetfield, Kirk Hammett und Lars Ulrich, zusammen zu arbeiten.

Die Rocker kollaborierten auf dem Nachfolger zu ihrer ‘Hardwired…To Self-Destruct’-Platte von 2016. Robert erklärte in einem Interview mit dem ‘Metal Hammer’-Magazin: “Ich werde nicht für die anderen Jungs sprechen, aber für mich fühlt es sich so an, als ob dies ein sehr kollaborativer [Schreibprozess] sein wird. Und ich persönlich liebe das. Ich liebe es, dass wir es uns in den Kopf setzten, kollaborativer zu sein und ich denke, dass das sehr aufregend für das ist, wo wir uns derzeit befinden, die Reise, die wir machen, der Fakt, dass sich die Türen so öffnen.” Der Musiker lobte die Arbeit ihres Gitarristen und Songschreibers Kirk dafür, dass dieser “so viele Ideen” hatte. Robert fügte hinzu, dass die ‘Nothing Else Matters’-Truppe sofort mit der kreativen Arbeit begann, als in Amerika der Coronavirus-Lockdown anfing.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kerry Washington: Deshalb konnte sie sich mit ihrer Rolle in ‘The Prom’ identifizieren

Barack Obama: Drake hat grünes Licht ihn zu portraitieren

Chrissy Teigen ruft zur ‘Normalisierung’ der Pre-Milch auf

Was sagst Du dazu?