Große Ehre für Metallica

Wusstest Du schon...

Kurt Cobains Strickjacke zu Rekorderlös versteigert

Metallica wurde mit dem schwedischen Polar-Musikpreis ausgezeichnet.
Der amerikanischen Heavy-Metal-Band wurde die prestigeträchtige Auszeichnung von König Carl XVI. Gustaf persönlich überreicht. Der internationale Musikpreis wird seit 1989 jedes Jahr an Künstler verliehen, die "bedeutende Errungenschaften in der Musik" erzielt haben. Ausgezeichnet werden dabei jeweils ein zeitgenössischer und ein klassischer Künstler. Für ihre besonderen Beiträge zur klassischen Musik wurde das Afghanistan National Institute of Music (ANIM) geehrt, das afghanische Künstler unterstützt.

Metallica-Mitbegründer Lars Ulrich hielt auf der Bühne eine emotionale Rede, in der er an die bescheidenen Anfänge der Band erinnerte. "Wer hätte vor 37 Jahren, als Metallica diese musikalische Reise begann, gedacht, dass wir eines Tages sowohl vor der musikalischen Königsfamilie als auch der tatsächlichen Königsfamilie stehen würden und einen der angesehensten Preise annehmen würden, der Musikern verliehen werden kann?", sagte er.

Zu Beginn wären die Chancen deutlich schlecht für die ‘Nothing Else Matters’-Hitmacher gestanden, den Durchbruch zu schaffen: "Die Art von Musik, die wir spielen, war nicht dazu gedacht, von der breiten Masse, den Medien oder sogar einem großen Publikum akzeptiert oder gefeiert zu werden. Als diese Band 1981 gegründet wurde, wollte ich nur Musik vor einer versammelten Gemeinschaft spielen und das Gefühl haben, dass ich Teil eines Größeren statt nur mir selbst bin."

Der Schlagzeuger fährt fort, dass sich die Künstler immer als "Außenseiter" gefühlt hätten: "Wir hatten immer das Gefühl, nicht gut genug und nicht cool genug zu sein, um von dem breiten Musikpublikum akzeptiert zu werden […] Ungefähr zehn, fünfzehn Jahre später fanden wir uns in der Mitte des Mainstreams wieder, von dem wir uns so rachsüchtig abgegrenzt hatten." Der Polar-Musikpreis sei eine Erinnerung daran, wie "inspirierend und lebensverändernd" es sei, über die Musik eine Verbindung mit anderen Menschen aufzubauen, so Ulrich.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kings of Leon sind am Boden zerstört

Ist Tom Cruise wieder Single?

Tom Felton geht es besser