Nicki Minaj: Einladung ins Weiße Haus

Wusstest Du schon...

George Clooney und Co.: Das Line-up der Filmfestspiele Venedig steht

Nicki Minaj wurde ins Weiße Haus eingeladen, um den Corona-Impfstoff zu diskutieren.
Die Rapperin erregte zuletzt viel Aufmerksamkeit, nachdem sie wiederholt ihre Skepsis darüber ausgedrückt hatte, sich impfen zu lassen. Unter anderem hatte sie über einen Bekannten aus Trinidad und Tobago berichtet, der nach der Impfung impotent geworden sei. Damit hat sie nun sogar die US-Regierung auf den Plan gerufen.

„Das Weiße Haus hat mich eingeladen und ich denke, dass es ein Schritt in die richtige Richtung ist. Ja, ich werde gehen. Ich werde ganz in Pink gekleidet sein wie in ‚Natürlich blond‘, damit sie wissen, dass ich es ernst meine“, kündigte die 38-Jährige auf ihrem Twitter-Account an. „Ich werde Fragen für die Leute stellen, über die man sich lustig macht, nur weil sie menschlich sind.“

Anschließend forderte die ‚Anaconda‘-Hitmacherin ihre Follower auf, ihr Fragen mitzuteilen, die sie den Regierungsmitarbeitern stellen könne. Sie werde in „voller Transparenz“ über die Ergebnisse berichten, versprach Nicki.

Vor wenigen Tagen enthüllte die Musikerin, dass sie sogar auf die Met Gala verzichtete, weil dort eine Impflicht herrscht. „Sie wollen, dass du dich für die Met Gala impfen lässt. Wenn ich mich impfen lasse, dann wird es nicht für die Met Gala sein. Es wird passieren, wenn ich das Gefühl habe, genug recherchiert zu haben“, erklärte sie.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christopher Walken arbeitete als Löwenbändiger

Halyna Hutchins: Ihre Familie will Antworten

Alec Baldwin: Er dachte, die Waffe sei sicher

Was sagst Du dazu?