Olivia Colman: Keine Nacktszenen im Film

Wusstest Du schon...

Daran starb Transgender-Künstlerin Alexis Arquette

Olivia Colman weigerte sich, für ‚The Favourite – Intrigen und Irrsinn‘ die Hüllen fallen zu lassen.
Die 44-jährige Schauspielerin verkörpert in dem Historienfilm die Rolle der Queen Anne. In dem Drama kommt es auch zu einer Sexszene mit Co-Darstellerin Emma Stone, die den Part von Abigail Masham spielt. Für Colman stand jedoch von Anfang an fest, dass sie sich keinesfalls nackt zeigen würde. "[Die Szene] hätte nicht unbedingt Nacktheit verlangt. [Regisseur Yorgos Lanthimos] fragte und ich sagte, dass ich es sicher nicht machen werde. Absolut nicht. Ich glaube, er sagte, dass es großartig sei, wenn jeder dazu in der Lage wäre. Und ich sagte, ‚Nein‘. Er antwortete dann, ‚Alles klar’", so die Britin im Gespräch mit der ‚Sunday Mirror‘-Zeitung.

Ihr Co-Star Emma Stone hatte dagegen keine Probleme, sich nackt zu zeigen. Im Gegenteil, sie bestand sogar darauf, die Hüllen fallen zu lassen. "Ich hatte das Laken um mich herumgewickelt. Und als wir anfingen zu drehen und ein paar Aufnahmen machten, meinte ich, ‚Kann ich bitte einfach [nackt] sein?‘ Ich glaube, das gibt Sarah [gespielt von Rachel Weisz] etwas zu sehen, wenn sie sieht, dass ich nicht nur unter Laken versteckt bin. […] Yorgos fragte, ‚Bist du sicher, dass du das tun möchtest?‘ Und ich sagte, ‚Absolut‘. Ich entschied mich dazu, es zu tun. Ich dachte, das macht einfach Sinn", erzählte die Schauspielerin gegenüber dem ‚Hollywood Reporter‘.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Richard Ashcroft freut sich auf Stormzys Glastonbury-Show

Cara Delevingne: Sie macht ihre Liebe öffentlich

Freida Pinto in ‚Hillbilly Elegy‘